Article on Lexical Explorer

An article on Lexical Explorer, a tool providing access to FOLK and GeWiss data for lexical analyses, developed in the LeGeDe project, has just been published in Corpora:

Dolores Lemmenmeier-Batinić (2020): Lexical Explorer: extending access to the Database for Spoken German for user-specific purposes. In: Corpora 15 (1), 55-76.

ZuMult bei der DHd 2019

ZuMult-IDS-Poster DHd 2019

Bei der Tagung „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“, die im März dieses Jahres in Frankfurt/M. stattfand, hat das Mannheimer Teilprojekt die in ZuMult entwickelte Basis-Architektur auf einem Posterbeitrag präsentiert. Der Poster-Session ging ein Slam voraus, für den wir erstmalig die Projektziele in Gedichtform gefasst haben:

Um empirisch fundiert zu analysieren,
Wie Menschen sprechen und interagieren,
Erstellen Forscher Sprachkorpora verschiedener Sorten,
Zugänglich über Plattformen an verteilten Orten.

Wir möchten diese Daten miteinander verbinden
Und dafür geeignete Schnittstellen finden.
Wir erarbeiten daher eine Architektur
Mit der gängigen Drei-Ebenen-Struktur.

Wir haben ein Backendinterface definiert,
Korpusbestandteile als Objekte modelliert,
und Daten zur Query mit Lucene indiziert.
Als Zugang auf Architektur-Ebene drei
dient eine standardkonforme REST-API.

Wenn Sie unser Poster gleich besuchen,
Können Sie den Korpusbestand selbst durchsuchen.
Vielen Dank für Ihre Geduld,
wir seh’n uns am Poster vom Projekt ZuMult.

Für die DHd 2020 laufen bereits erste Planungen, die Spezifikation des ISO/TEI-Standards als Ballett aufzuführen.

Preparatory User Study: User, who art thou?

In preparation of the ZuMult project, we conducted a systematic study on users of spoken language corpora. The results were presented and published:

With ZuMult now finally ready to act on the findings of that study, we are making available here also the slides and the poster presented on these occasions.

ZuMult: das Projekt stellt sich vor

Nach einigem Anfangs-ZuMult ist das Projektteam seit Februar 2018 komplett, und seit April befinden sich auch alle MitarbeiterInnen auf dem gleichen Kontinent. Das nehmen wir als Anlass, das Projekt kurz vorzustellen:

In ZuMult haben sich mit dem Hamburger Zentrum für Sprachwissenschaft (HZSK), dem Herder-Institut an der Universität Leipzig und dem Programmbereich Mündliche Korpora des Instituts für Deutsche Sprache (IDS) drei Partner zusammengeschlossen, die bereits auf eine mehrjährige Zusammenarbeit zurückblicken. Stellvertretend hierfür steht das GeWiss-Korpus, das in Leipzig mit Hilfe des in Hamburg entwickelten EXMARaLDA-Systems und rechtlich-methodischer Beratung aus Mannheim aufgebaut wurde. Die deutschsprachigen Bestandteile des Korpus sind seit September 2018 auch in die Datenbank für Gesprochenes Deutsch des IDS integriert.

Seit Beginn dieses Jahres fördert die DFG im LiS-Programm nun eine Fortführung dieser Zusammenarbeit „ZuMult: das Projekt stellt sich vor“ weiterlesen